RITTERGUT-Endschuetz.de

 
  [WAS BISHER geschah ...]
   
             

3. Adventswochenende (16. und 17.12. 2006)  WEIHNACHTSMARKT im Rittergut

16. und 17.09.2006 Herbstmarkt





10.09.2006 Tag des offenen Denkmals


 



1.07.2006  17.00 Uhr Französischer Liederabend


10. und 11.06.2006  Sommerfest


8. und 9.04.2006  Frühlingsfest 

 


31.03.2006 bis 2.04.2006  Osterfloristik


4. Adventswochenende (17. und 18.12. 2005)     
WEIHNACHTSMARKT im Rittergut




   
11.12.- 18.12.2005 Ausstellung "Engelslandschaften"
Ölbilder von Monika Röhler
   

19.11.2005 Kindergeburtstag im gemütlichen Kaminzimmer


   

19.11.2005 Weihnachtsfloristik in der Blumenwerkstatt


   

18.11.2005  Fotoaufnahmen im Rittergut als exklusive Kulisse


 http://www.erbhof-14.de
   
10.-12.11.2005 Stuhlflechtkurs mit Karin Müller
 
   
15. und 16.10.2005 Korbflechten im Rittergut
 

   

24.9.2005
Kindergeburtstag im Rittergut mit Geländespiel

DANKE !
   
 

 

   
  11.September 2005 Tag des offenen Denkmals
http://tag-des-offenen-denkmals.de

Eindrücke zum Tag des Denkmals
Zum Tag des Denkmals am 11.09.2005 war vielerorts im Kreisgebiet Interessantes zu erfahren. Nachdem wir in Weida die Veranstaltungen wahrgenommen hatten, beschlossen wir kurzerhand nach Endschütz zu fahren. Was wir dort vorfanden war ein richtiges Volksfest. Für das leibliche Wohl gab es Würste vom Rost, Mutzbraten, Kaffee und Kuchen und vieles mehr.
Musik und Gesang waren von einem besonderen Reiz, an frühere Tage erinnernd. Pflanzen und Gebinde füllten das Angebot. Man konnte sich über die zukunftsträchtigen Lehmputze informieren in all ihrer Farbenvielfalt.
Frau Schmidt mit ihrem Elan organisierte dies gemeinsam Hand in Hand mit den fleißigen Vereinsmitgliedern. Von den Fortschritten bei der Sanierung des Herrenhauses konnten wir uns ebenfalls überzeugen. Besonders gelungen ist das Entree und der rote Salon. Die Besucher ergingen sich in einer Ausstellung mit Aquarellen einer hoffnungsvollen Künstlerin, Frau Lilian W.
Im Park rund um das Rittergut dürften dem aufmerksamen Besucher die botanischen Besonderheiten kaum entgehen. Seltene Bäume ziehen die Dendrologen an, dies ergab sich in persönlichen Gesprächen. Hunderte Besucher, auch von fern, besichtigten das Anwesen. Natürlich gibt es noch vieles zu tun, der Mut und das Engagement von Frau Schmidt sind bewundernswert.
Wir wünschen ihr viel Kraft und vor allem Verbündete für die schrittweise Erneuerung des Rittergutes. Es hat eine einmalige Geschichte, die jahrhundertweit in die Vergangenheit zurück reicht und verdient ein Zentrum der Begegnung mehr und mehr zu werden, um das Leben zu bereichern - Endschütz hat viele Facetten, die es öffentlich zu machen gilt und die Anziehungskraft des Ortes erhöhen.
Gudrun und Kurt Häßner Weida
(Quelle: Mitteilungsblatt "Ländereck" 10.Ausgabe 19-10-2005)

   
 




 9.April 2005    Frühlingsfest


Fotos by KI


 27. Juni 2004    Sommerfest


Weihnachtsmarkt 2004